HOME SWEET HOME

Wir sind endlich eingezogen in unser neues Probelokal! Über ein halbes Jahr nach Fertigstellung durften wir vor kurzem zum ersten Mal mit einer großen Gruppe in unseren neuen Räumlichkeiten proben!

Ein feierlicher Abend mit dem Fazit: Geil wors!

Wir freuen uns nun auf die bevorstehenden Auftritte!

 

Ausschuss

Ausschuss

Werner Mair

Obmann
Tel. +39 340 120 2415

Gerhard Hofer

Obmann-Stellvertreter
Tel. +39 338 454 2148

Ralf Stefan Troger

Kapellmeister
Tel. +39 339 297 3873

Greta Pfattner

Jugendleiterin
Tel. +39 347 273 9491

Stefan Tammerle

Kassier
Kapellmeister- Stellvertreter

Katharina Egger

Notenarchivarin
 

Veronika Völser

Schriftführerin

Christian Zöggeler

Organisationschef Feste
 

Fabian Locher

Instrumentenwart

Stephan Schönafinger

Trachtenwart
Instrumentenwart
 

Stabführer, Fähnrich & Marketenderinnen

Stabführer, Fähnrich & Marketenderinnen

Das sind unsere hübschen Marketenderinnen mit Fähnrich und Stabführer!
Sie sind bei allen wichtigen Veranstaltungen der Musikkapelle dabei und helfen immer fleißig mit. Bei Konzerten sitzen sie in der ersten Reihe und sind eine Augenweide für die Zuhörer. 🙂

Mit Blumen und manchmal auch mit Schnaps marschieren sie bei den Prozessionen und Umzügen mit, was unseren Stabführer Matthias immer besonders freut!

Stabführer:
Matthias Oberkofler

Fähnrich:
Josef Höller

Marketenderinnen:
Maria Kröss
Maria Thurner
Hannah Egger

Witze über Marketenderinnen?
Besser nicht, sonst gibts keinen Schnaps mehr!

Kapellmeister

Kapellmeister

Ralf Stefan Troger

Ralf Stefan Troger, Jahrgang 1976, ist in Bruneck aufgewachsen und lebt mit seiner Familie (3 Kinder) in Völser Aicha. Er studierte Religionspädagogik und Philosophie in Brixen und Innsbruck und arbeitet als Direktor der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kunter“ in Bozen.

Die musikalische Grundausbildung erhielt er an der Musikschule Bruneck, wo er das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold erwarb. Er absolvierte die dreijährige Kapellmeisterausbildung der Musikschule Brixen und schloss 2006 den sechssemestrigen Lehrgang für Blasorchesterleitung bei Prof. Thomas Ludescher am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Weiters besuchte er verschiedene Fortbildungsseminare und Dirigierpraktika, u. a. bei Jan van der Roost, Peter Vierneisel und Maurice Hamers.

Ralf Stefan Troger hat die Instrumente Klarinette und Trompete erlernt und war Mitglied der Bürgerkapelle Bruneck, der Stadtkapelle Bozen und des Auswahlorchesters „Symphonic Winds“.
Zudem arbeitete er als Bezirksjugendleiter-Stellvertreter im Vorstand des VSM-Bezirkes Bruneck und war von 2007-2010 Bezirkskapellmeister des VSM-Bezirkes Bozen.

Als Kapellmeister leitete er die Musikkapellen Kiens, Taisten, Tiers, Seis am Schlern und Jaufental. Von 2005 bis 2013 leitete Ralf Stefan Troger die Bürgerkapelle St. Michael Eppan und ist seit Mai 2013 Kapellmeister der Musikkapelle Jenesien.

Daneben leitete er das Jugendblasorchester des Bezirkes Bozen (JuBoB) im Jahr 2009 und das Jugendblasorchester Jungschlern im Jahr 2014 und 2016.

Tuba

Tuba

Das mit den Proben nehmen unsere Tuben nicht immer so ernst, wer muss schon proben, wenn man auf einem Profi- Niveau spielt?!
Wenigstens sind sich aber alle drei immer einig, entweder kommen alle zur Probe, oder keiner! 🙂

Markus Klammsteiner
Markus Egger
David Egger

Was ist der Unterschied zwischen einer Tuba und einer Waschmaschine?
– Die Waschmaschine vibriert regelmäßiger.
– Was rauskommt ist sauber.
– Ins Schleudern kommt sie erst am Schluss.

Schlagzeug

Schlagzeug

Unsere fünf Schlagzeuger sind eindeutig das kreativste Register! Sie finden immer wieder neue Gegenstände und Geräte, mit denen man spielen und Geräusche machen kann. Meist hat unser Kapellmeister dann auch schon genau im Kopf, wie das jetzt klingen soll und unsere Schlagzeuger schlagen zig Mal mit verschiedensten Schlägern auf diverse Trommeln bis es passt!
Auffallend ist der gute Zusammenhalt (oder auch nicht) im Register, wenn Ralf sich informiert, wer diesen Triangel- Schlag im dritten Takt vergessen hat zu spielen. In solchen Fällen ist es einstimmig immer derjenige, der fehlt! 😉

Werner Mair
Andreas Egger
Fabian Locher
David Rungger
David Bez

Was heißt Schlagzeug auf chinesisch?
„No Tai Ming“

Posaune

Posaune

Unser Posaunenregister ist ein sehr beschäftigtes Register:

  • Alexander tourt neben seinem Posaunenstudium mit seiner Band Southbrass durch Europa.
  • Markus (alias „Kaktus“) verbringt neben seiner Tätigkeit als Schuster jede freie Minute auf seinem Bike oder in den Bergen.
  • Andi ist ein echter Allrounder – als Weinbauer, Familienvater und Vereinsmensch ist er die meiste Zeit ziemlich eingespannt.
  • Wenn Matthias nicht gerade als Schlosser unterwegs ist, hat er zu Hause mit seinen 2 kleinen Mädels alle Hände voll zu tun.

Nichtsdestotrotz können wir stets auf unsere Posaunisten zählen und ihr cooler Sound ist auf keinen Fall zu überhören! 😊

Alexander Egger
Markus Gamper
Andreas Lamprecht
Matthias Oberkofler (Bassposaune)

Was haben ein Zugposaunist und der Blitz gemeinsam?
Keiner trifft zweimal die gleiche Stelle!

Euphonium – Tenorhorn & Bariton

Euphonium – Tenorhorn & Bariton

Unsere Euphonien haben in den letzten Monaten den Namen gewechselt, vorher wurden sie allgemein mit dem Namen Tenorhörner angesprochen – mittlerweile hören sie nicht mehr auf diesen Namen! Wenn man nicht Euphonien sagt, reagieren die erst gar nicht. Sie sind richtig stolz auf ihre neuen Instrumente!

Aber Achtung! Der Name passt nur, wenn man mit dem gesamten Register spricht. Wenn man mit Gerhard und Paul spricht muss man Tenorhorn sagen, wenn man mit Franz, Hubert und Thomas spricht, dann ist der Begriff Bariton angebracht.
Keine Ahnung wo der Unterschied sein soll, aber unsere Herren legen sehr großen Wert darauf!

Paul Oberkofler
Gerhard Hofer
Franz Weifner
Hubert Perkmann
Thomas Zöggeler
Alexander Mair
Alex Innerebner

Kommt ein Tenorhorn-Spieler zu spät zur Probe:
„Tut mir leid, ich habe verschlafen.“
„Was, zu Hause schlafen Sie auch noch?!“

Horn

Horn

Im Hornregister findet man so ziemlich alles: Schafzüchter, Pensionisten, Lehrer, Bauern und Handwerker! Dementsprechend gibt es während der Proben auch immer sehr viel zu erzählen und auszutauschen. Dann verliert man schon manchmal den Faden und weiß nicht mehr wo man jetzt spielen soll… Das Horn ist eigentlich ein sehr einfaches Instrument, hat ja nur drei Tasten, oder?!

Unser Hornregister ist aber das lebende Beispiel dafür, dass diese Glücksspirale sehr viel komplexer ist, je nach Laune und Temperatur spielen unsere Hornistinnen und Hornisten einstimmig oder sechsstimmig (immer dasselbe Stück, wohlgemerkt).
Trotzdem hat sie unser Kapellmeister ins Herz geschlossen, oder vielleicht gerade deswegen? 🙂

Josef Obertimpfler
Fabian Plattner
Sandra Zöggeler (nicht im Bild)
Angelika Tratter
Alois Schönafinger
Martin Plattner

Was suchen Hörner am Buffet?
Nachschlag!

Trompete & Flügelhorn

Trompete & Flügelhorn

Trompete
Wohl mit Abstand das lauteste Register in der Kapelle sind unsere lieben Trompeten. Karl, Sigi, Stefan, Andrew (Andreas), David und Egon geben immer 100% bei den Proben:
– 5% für die Noten, die auf dem Blatt stehen
– 10% Aufmerksamkeit für den Kapellmeister
– 30% Aufmerksamkeit für die, die daneben, dahinter und davor sitzen
– 55% für die Lautstärke (ganz egal ob richtig oder falsch)

Meiner Meinung nach haben unsere Trompeten eine ganz eigene Interpretation der Dynamikzeichen:
f = forte und p = power.

Sie sind auch ansonsten sehr fürsorglich und aufmerksam: zählen für andere laut mit, richten die Noten für den Nachbarn her und teilen allen ihre Meinung mit!

Was würden wir nur ohne unsere lieben Trompeten machen?!


Flügelhorn

Die Flügelhörner sind wirklich ein schrecklich kompliziertes Register, sie brauchen immer mindestens zwei Instrumente und fragen ständig nach, welches sie denn jetzt nehmen sollen!

Wenn sie es dann aber wissen und die richtigen Noten dazu gefunden haben, kann man nur mehr die Klappe halten und dem schönen Klang dieses Instrumentes lauschen! 🙂

Trompete
Karl Egger
Stefan Tammerle (nicht im Bild)
Siegfried Höller (nicht im Bild)
Andreas Völser
David Pfattner
Egon Reider

Flügelhorn
Helmut Reichhalter
Günther Zöggeler
Alois Plattner
Martin Mair
Engelbert Rungger
Peter Unterkofler
Elias Rungger

Welche sind die 3 Lügen eines Trompeters?
– Ja, ich habe das zu Hause geübt!
– Ja, ich habe meine Trompete gestimmt!
– Nein, ich kenne deine Freundin nicht…

Ein Flügelhornist übt jeden Tag 8 Stunden. Sein Kumpel sagt:
„Wie schaffst du das bloß? Ich könnte das nicht.“
„Man muss eben wissen, was man will.“
„Was willst du denn?“ „Die Wohnung nebenan!“